Umwelt & Klima

Allee
CC by 2.0, Jose Monsalve 2, flickr.com

Hannover ist eine grüne Stadt – Grün- und Freiflächen machen über die Hälfte des Stadtgebietes aus. Damit belegt Hannover einen Spitzenwert im Bundesvergleich. Diese Flächen haben einen enormen Naherholungswert und tragen zur Attraktivität Hannovers bei. Sie sind wichtig für die Artenvielfalt und helfen, die Folgen des Klimawandels in Hannover zu reduzieren. Mit Blick auf die wachsenden Einwohnerzahlen und einen steigenden Bedarf an Wohnraum in Hannover werden sich die GRÜNEN besonders für den Schutz der Grün- und Freiflächen einsetzen. Wohnflächen können intensiver genutzt werden, um Freiflächen zu schützen.

Jugendliche wollen konkrete Entscheidungen für den Klimaschutz

  • Veröffentlicht am: 14. Juni 2019 - 10:36
Anna Kraeft von Fridays for Future Hannover (dritte von rechts) zu Gast in Barsinghausen.

Seit Anfang des Jahres beteiligen sich Schülerinnen und Schüler aus Hannover und der Region an den Schulstreiks und Demonstrationen für Klimaschutz unter dem Motto „Fridays for Future“ (FFF), die ihren Ausgangspunkt in den Aktionen der Schwedin Greta Thunberg haben. „Im Januar haben wir mit Fridays for Future auch in Hannover begonnen. Am Anfang waren wir zu Dritt und hatten die erste Demo für 200 Personen angemeldet. Es kamen dann 3000“, erinnert sich Anna Kraeft. Seitdem ist die Bewegung gewachsen. Auch Schülerinnen und Schüler aus Barsinghausen nahmen an den Aktionen in Hannover teil.... Weiterlesen $uuml;ber: Jugendliche wollen konkrete Entscheidungen für den Klimaschutz

Umweltminister Stefan Wenzel beim Apfeltag

  • Veröffentlicht am: 17. September 2017 - 21:09
Umweltminister Stefan Wenzel besucht den 20. Apfeltag der Ökostation
Apfeltag-Stefan-Wenzel

Wie schaffen wir es, dass Elektroautos nicht mit schmutzigem Kohlestrom, sondern mit Wind- und Solarstrom fahren? Welche Einflussmöglichkeiten hat das Land, den Klimawandel aufzuhalten? Welche Probleme ergeben sich aus dem Rückgang von Insekten? Das waren Fragen einer Abschlussrunde mit dem niedersächsischen Umweltminister Stefan Wenzel beim Apfeltag in der Ökostation in Großgoltern. Weiterlesen $uuml;ber: Umweltminister Stefan Wenzel beim Apfeltag

Dürre, Stürme, Borkenkäfer - Wie machen wir den Deister zukunftsfest?

  • Veröffentlicht am: 4. September 2019 - 14:46

Der Wald ist im Klimastress. Das zweite Dürrejahr in Folge führt in vielen Wäldern zu massiven Schäden. Besonders betroffen sind bisher Fichtenbestände, aber auch der Zustand vieler Buchenbestände hat sich verschlechtert.  Die Barsinghäuser GRÜNEN möchten mit Waldbesitzern und Naturschützern diskutieren, wie die Situation im Deister ist und welche Maßnahmen notwendig sind, damit auch in Zukunft ein gesunder Baumbestand und eine hohe Artenvielfalt erhalten werden kann.

Der Ortsverband lädt deshalb alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ein, am Montag, den 9. September um 19 Uhr im... Weiterlesen $uuml;ber: Dürre, Stürme, Borkenkäfer - Wie machen wir den Deister zukunftsfest?

Von Europa bis zum Garten: Naturschutz stärken!

Die Grünen wollen die Weichen für mehr Naturschutz stellen. Was in Brüssel und Barsinghausen zum Erhalt von Wildbienen, Artenvielfalt und Wasserqualität geändert werden muss, wollen die Grünen in Barsinghausen mit allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern, Naturschützern und dem naturschutzpolitischen Sprecher der Landtagsgrünen Christian Meyer, diskutieren.  Weiterlesen $uuml;ber: Von Europa bis zum Garten: Naturschutz stärken!

Ort: 
Berliner Str. 8, 30890 Barsinghausen

Windpark Barsinghausen-Gehrden-Wennigsen: Klimaschutz und saubere Luft erfordern mehr erneuerbare Energien in der Region Hannover

  • Veröffentlicht am: 29. März 2018 - 12:46

Mitglieder der Grünen Ortsvorstände und Fraktionen aus Barsinghausen, Gehrden und Wennigsen bekennen sich zum Ausbau von erneuerbaren Energien in der Region Hannover und fordern die Bürger auf, ihre Interessen offensiv in das Genehmigungsverfahren für den geplanten Windpark zwischen Barsinghausen, Wennigsen und Gehrden einzubringen. Weiterlesen $uuml;ber: Windpark Barsinghausen-Gehrden-Wennigsen: Klimaschutz und saubere Luft erfordern mehr erneuerbare Energien in der Region Hannover

Mehr Natur wagen!

  • Veröffentlicht am: 1. März 2018 - 13:46

Angesichts des massiven Rückgangs an Insekten sowie von heimischen Tier- und Pflanzenarten ist es nach Meinung der GRÜNEN um den Artenschutz schlecht bestellt. So geht es beim Insektensterben nicht nur um einzelne, besonders anspruchsvolle Arten, sondern die Gesamtheit der Insekten geht dramatisch zurück. Noch sei es nicht zu spät, hier gegenzusteuern.

Mit einem Informationsstand in der Fußgängerzone weisen die Barsinghäuser Grünen am Samstag, den 3. März auf den Internationalen Tag des Artenschutzes hin.  Weiterlesen $uuml;ber: Mehr Natur wagen!

Seiten